WALA Arzneimittel

Bronchi Plantago Globuli velati

Bei Husten und Bronchitis

Pflichtangaben Bronchi Plantago Globuli velati

Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Anregung des Eingreifens der Empfindungsorganisation in die Schleimhäute der Atemwege, z.B. akute und chronische Entzündungen von Kehlkopf (Larynx) und Bronchien.

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

Produktinformation drucken

Ăśberblick

Anwendung

Wirksubstanzen

Bronchi Plantago Globuli velati helfen bei akutem und lang anhaltendem Husten.

Wirkung

  • Fördern die Schleimlösung
  • Lindern anhaltenden Hustenreiz
  • Bei akuter und chronischer Bronchitis anwendbar

Weitere Vorteile und Besonderheiten

  • NatĂĽrlich wirksam
  • Frei von Alkohol und Gluten
  • Eine Alternative fĂĽr alle, die keinen Hustensaft mögen
  • Praktische Anwendung – zuhause und unterwegs
  • Wirksamkeit und Verträglichkeit in der Praxis bewährt1
  • Bereits ab dem Säuglingsalter

1Wellhausen F, Mocka S, Meyer U. Anwendungsbeobachtung WALA Bronchi Plantago Globuli velati. Der Merkurstab 2006; 59: 352–354.

Auch geeignet fĂĽr

  • Schwangere
    Schwangere
  • Stillende
    Stillende
  • Säuglinge
    Säuglinge
  • Kinder
    Kinder
Packungsgröße PZN
20 g 2053182
Packungsbeilage
PDF-Download

Anwendung und Dosierung

  • Globuli velati unter der Zunge zergehen lassen
  • Säuglinge und Kinder unter 6 Jahren:
    1- bis 2-mal täglich 3–5 Globuli velati
  • Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene:
    1- bis 2-mal täglich 5–10 Globuli velati

Bei Säuglingen empfiehlt es sich, vor der Verabreichung die angegebene Menge Globuli velati in einer kleinen Menge Wasser oder ungesüßtem Tee aufzulösen.

Dauer der Anwendung

Die Behandlung einer akuten Erkrankung sollte nach 2 Wochen abgeschlossen sein. Tritt innerhalb von 2 Tagen bei einer akuten EntzĂĽndung der oberen Luftwege keine Besserung ein, ist ein Arzt aufzusuchen.
Die Dauer der Behandlung von chronischen Krankheiten erfordert eine Absprache mit dem Arzt.

Wirksubstanzen (Auswahl)

  • Spitzwegerich (Plantago lanceolata) wirkt entzĂĽndungshemmend und reguliert die ĂĽbersteigerte Schleimbildung in den Bronchien.
  • Wasserhanf (Eupatorium cannabinum) fördert die Schleimlösung in den Bronchien.
  • ZaunrĂĽbe (Bryonia cretica) beruhigt die gereizten Schleimhäute und reduziert den Hustenreiz.
  • NatĂĽrliches Eisensulfid (Pyrit) lindert Heiserkeit und Stimmlosigkeit.

Weitere Arzneimittel fĂĽr Ihre Gesundheit

Das könnte Sie interessieren

ZurĂĽck nach Oben